Tel: Mail:bsf.kb@feuerwehr.tirol

Brand in Kirchberg am 14.11.2018

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg, wurde am 14.11.2018 um 01:19Uhr, mittels stiller Alarmierung, zu einem Brand in der Bahnhofstraße gerufen. Bereits auf der Anfahrt war das Feuer von weitem erkennbar, woraufhin der Einsatzleiter KDT BR Christoph Schipflinger, Sirenenalarm für die Gemeinde Kirchberg auslösen lies und die Freiwillige Feuerwehr Aschau, zur Unterstützung, nachalarmierte. Vor Ort stelle sich heraus, dass ein Gartenhaus im Vollbrand stand und die Flammen bereits auf ein Wohnhaus, welches sich auf demselben Grundstück befindet, übergriffen. Gleichzeitig bedrohten die Flammen das angrenzende Nachbarwohnhaus.

Beide Wohnhäuser wurden unverzüglich geräumt, wobei zu Beginn eine Person abgängig war. Dadurch wurde mittels schweren Atemschutzes, das Haus durchsucht. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass die vermisste Person nicht zu Hause war. Während des durchsuchens wurde prompt mit der Brandbekämpfung gestartet, wodurch das Nachbargebäude vor größerem Schaden bewahrt werden konnte. Jedoch griff das Feuer soweit auf das Wohnhaus über, dass mittels Innen- und Außenangriff der Brand bekämpft werden musste.

Gegen 04:00 Uhr konnte Brandaus gegeben werden. Eine Brandwache blieb zur Beobachtung beim Brandobjekt.

Einsatzkräfte vor Ort:

  • Feuerwehr Kirchberg i.T. – KDO, RLFA, TLF, LAST, LFA, MTF-A, DLK, SFA
  • Feuerwehr Aschau b. Kirchberg – MTF, TLF, KLF, LFB, KSF
  • ATS Füllstation – Feuerwehr St. Johann i. T. – LAST, MTF
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Brandermittler
  • Bürgermeister Helmut Berger
  • Baggerunternehmen Hanspeter Aschaber

 

Insgesamt standen  95 Männer/Frauen im Einsatz

 

Am Nachmittag des 14.11.2018, wurde wurde das durch den Brand beschädigte Dach, provisorisch mittels Planen abgedeckt, damit es zu keinen weiteren Schäden kommen kann.

>>>Link FF Kirchberg
>>>Link FF Aschau

Bericht: FF Kirchberg
Fotos: einsatzfoto.at

Zurück