Tel: Mail:bsf.kb@feuerwehr.tirol

Fahrzeugabsturz in Schwendt

Am Samstag den 17.10.2020 wurde die Feuerwehr Schwendt um 17:17 via Sirene, Pager, BlaulichtSMS Sammelruf zu einem Fahrzeugabsturz in die Kohlalm alarmiert.
Ein 64-jähriger Österreicher kam an der Weggabelung zur Jodleralm von der Fahrbahn ab und stürzte ca. 30 m über einen Hang talwärts, wo das Fahrzeug gegen einen Baumstumpf prallte.
Der 64-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades konnte sich mit Unterstützung der ersten Einsatzkräfte aus dem PKW befreien. Der Verletzte  wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr St. Johann, Besatzung des NAH C4 und der Bergrettung Kössen aus dem sehr abschüssigem Gelände geborgen.
Die Bergung erfolgte mittels Schleifkorbtrage und wurde von den Personenrettern der Feuerwehr abgesichert.
Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Kufstein geflogen.
Im Anschluss an die Personenrettung wurde das erheblich beschädigte Fahrzeug mittels der Seilwinde des Schweren Rüstfahrzeug der Feuerwehr St. Johann in Tirol aus dem Graben geborgen und abgesichert.

Im Einsatz standen:
Feuerwehr Schwendt
19 Mann mit SF-A, LFBA, KLF
Feuerwehr St. Johann in Tirol
17 Mann mit KDO, SRF, RLFA
Bergrettung Kössen
10 Mann
Rettungsdienst
ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 4
Polizei

Bericht: Christoph Brunner 09.11.2020
©️Fotos: FF Schwendt, FF St. Johann in Tirol, woitatscher.at, Bos-News.info 

Zurück