Tel: Mail:bsf.kb@feuerwehr.tirol

Brand Werkstätte in Kössen

Es kam in einem auf E-Autos spezialisierten Betrieb zu einem Brandereignis im Werkstättenbereich.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Fahrzeug auf der Hebebühne bereits in Brand und die Flammen schlugen auf die Dachkonstruktion über. Unter schwerem Atemschutz wurden mehrere Löschangriffe sowohl im Innenbereich, als auch am Dach vorgenommen. Nach Eindämmung des Brandes und unter ständigem Kühlen mit Wasser wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde ins Freie gezogen und anschließend in einen Spezialcontainer des Unternehmens verbracht. Akkus, die sich auf einer Palette im Werkstättenraum befanden, wurden ebenfalls gekühlt und aus dem Gebäude gebracht.
Um auch die Glutnester in der Dachkonstruktion abzulöschen, wurde mit Rettungssägen das Dach geöffnet und mit einem Kran abgetragen. Da es sich um einen begrünten Dachaufbau handelt, gestaltete sich diese Arbeit schwierig und aufwändig.
Die Walchseestraße musste während der Löscharbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden.
 
Im Einsatz standen 120 Mann/Frau der Feuerwehren, verletzt wurde zum Glück niemand.
Um ca. 19:00 Uhr konnte Brand aus gegeben werden. Bis ca. 22:00 Uhr wurde noch eine Brandwache eingerichtet.
Meldung LS-Tirol: A2 BrandG - Brand Garage

 Einsatzfahrzeuge: KDO, RF, TLF, LFB, KLF
Mannschaftsstärke:  30 Mann
Zeit: Dienstag, 05.10.2021 - 10:08 Uhr
Alarmierung: Pager Sammelruf + Sirenenalarm

Andere Organisationen: FF Reit im Winkl, FF Schwendt, FF Bichlach, FF Walchsee, FF St. Johann, FF Traunstein, FF St. Ulrich, Rettung, Polizei, BFK, BFI + BSF Kitzbühel, Landeschemiker Holzer Manfred, Hermann Dagn GmbH, Lohnunternehmen Achhorner.

Bericht: FF Kössen
Fotos: zoom-tirol

Zurück