Tel: Mail:bsf.kb@feuerwehr.tirol

Fahrzeugsegnung FF Kitzbühel

Seit Gründung der Feuerwehr ist es Tradition, einmal im Jahr rund um den Gedenktag des Heilligen Florian, im Rahmen eines Gottesdienstes für ein gut verlaufenes Feuerwehrjahr zu danken und an alle verstorbenen Kameraden unserer Feuerwehr zu denken.

Eröffnet wurde der Sonntagvormittag mit einem Marsch vom Gerätehaus der Feuerwehr Kitzbühel zur Messe in die Kitzbüheler Innenstadt. Angeführt von der Stadtmusik Kitzbühel, gefolgt von den Traditionsvereinen der Stadt Kitzbühel, den Ehrengästen, den Fahnenabordnungen, unseren Feuerwehrfreunden aus Deutschland und Südtirol und schließlich von den Kameraden der Feuerwehr Kitzbühel marschierten wir in die Stadt. Den Abschluss der Abordnungen machte der komplette Fuhrpark der Feuerwehr.

Unter den Ehrengästen waren:
· Stadtpfarrer Mag. Michael Struzinksy
· Bürgermeister Dr. Klaus Winkler
· Vizebürgermeister Ing. Gerhard Eilenberger
· Vizebürgermeister Walter Zimmermann
· Landtagsabgeordneter und Sicherheitsbeauftragter der Stadt Kitzbühel Alexander Gamper
· Stadtrat der Stadt Kitzbühel
· Gemeinderat der Stadt Kitzbühel
· Bezirksfeuerwehrinspektor Bernhard Geisler
· Bezirksfeuerwehrkommandant Martin Mitterer
· Fahnenpatin Frieda Hechenberger
· Ehrenmitglieder Herbert Haselwanter, Rudolf Höfinger und Hubert Ritter
· Vertreter der Blaulichtorganisationen der Rettung, Wasserrettung und der Polizei
· Vertreter der Feuerwehr Sterzing, Reithofen-Harthofen und Neubrandenburg
· Alle Traditionsvereine der Stadt Kitzbühel
· Stadtmusik Kitzbühel
· Turnverein Kitzbühel
· sowie die Vertreter der Presse.

Die heilige Messe wurde bei strahlendem Sonnenschein in der Hinterstadt durch unseren Stadtpfarrer Mag. Michael Struzynski zelebriert.
Dabei wurde auch unser neues Löschfahrzeug, eine restaurierte Pumpe aus dem Jahr 1930, sowie unser Jubiläumsfahnenband gesegnet.
Als äußeres Zeichen der Zusammengehörigkeit und der Tradition ist unsere Fahne. Die heutige Fahne der Stadtfeuerwehr Kitzbühel wurde 1922 angeschafft und ist seit damals bei allen offiziellen Ausrückungen der Feuerwehr dabei. Bei vielen freudigen Ereignissen wie Feste oder Jubiläen, aber auch bei traurigen Anlässen wie zum Beispiel bei Begräbnissen etwa, war und ist sie immer ein verlässlicher Wegbegleiter der Mannschaft und wird stolz vom Fähnrich der Stadtfeuerwehr vorangetragen. Einer sehr alten Tradition zufolge ist es auch Brauch, dass eine jede Fahne eine Fahnenpatin, wir sagen „GODEI“ dazu, hat. Als 1972 die Stadtfeuerwehr Kitzbühel ihr 100-jähriges Bestehen feierte, wurde unserer heutigen Fahnenpatin Frau Frieda Hechenberger diese Ehre zu Teil. Und seit nunmehr 50 Jahren ist unsere Frieda unser Godei! Begonnen hat damals alles unter KDT Stefan Brunner, gefolgt von Hans Rothbacher, Herbert Monitzer, Helmut Raaber, Roman Swidrak, Hubert Ritter bis hin zum heutigen Tag. Anlässlich des heurigen Jubiläums wurden eine Reinigung und Erneuerung durchgeführt und ein neues Fahnenband „150Jahre“ Feuerwehr Kitzbühel angeschafft.

Nach der Fahrzeugsegnung und des Festaktes wurde die Tagesordnung mit den Beförderungen fortgesetzt.

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:
Daniel Ritter
Tobias Horn-Holzer

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:
Kathrin Ritter

Beförderung zum Löschmeister:
Florian Appelt
Thomas Gandler

Beförderung zum Oberlöschmeister:
Christian Hörbiger
Stefan Klapeer

Anschließend sprach noch unser Bürgermeister Dr. Klaus Winkler einige Dankesworte und lobte die Arbeit seiner Feuerwehr. Kommandant Alois Schmidinger überreichte BGM Dr. Winkler ein Mannschaftsfoto von seiner Stadtfeuerwehr Kitzbühel.

Ein gutes Mittagessen und ein geselliges Beisammensein im Hotel zur Tenne bildeten den Abschluss dieses feierlichen Tages. Ein großes Dankeschön noch an unseren Stadtpfarrer Mag. Michael Struzynski für die feierliche Gestaltung des Gottesdienstes, an die Stadtmusik Kitzbühel für die wunderschöne, musikalische Umrahmung unseres Festtages und an das Hotel „Zur Tenne“ für die großzügige Einladung.

Bericht: Michael Engl
Fotos: FF Kitzbühel

Zurück