• 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

Schwerer VU in Jochberg

+++ Einsatz 2023-01-04 10:32:38 +++
Einsatzcode: FW-A23-VERKEHR - VU eingeklemmte Person - VU Person eingeklemmt Brand
Voll gefordert war am Mittwoch gegen 10.30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Jochberg bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Pass Thurn Strasse :
Eine 34jährige Frau aus Osttirol war in ihrem Kleinwagen auf der B161 in Richtung Kitzbühel unterwegs, als auf Höhe Strassenkilometer 16 ein vor Ihr fahrender 29jährige einheimische Pkw-Lenker verkehrsbedingt abbremsen musste.
Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte die 34jährige Frau Ihren Pkw auf die Gegenfahrbahn, streifte noch den Pkw des 29jährigen und stiess schliesslich frontal mit einem Kleinbus, gelenkt von einer 57jährigen Deutschen, zusammen.
Die Autolenkerin und ihre beiden mitfahrenden Kinder (5 und 3 Jahre) wurden im Pkw eingeklemmt und mussten von der FF Jochberg mit Unterstützung der Kameraden aus Kitzbühel mittels Bergeschere befreit werden.
Alle 3 Insassen des Kleinwagens wurden schwer verletzt und mussten nach notärztlicher Erstversorgung von drei Rettungshubschraubern sowie mittels Rettungswagen in die Kliniken Innsbruck, Salzburg und St.Johann eingeliefert werden.
Die beiden Insassen des deutschen Kleinbusses, die 57jährige Frau und Ihr 58jähriger Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und mittels Rettungsdienst ins KH Zell am See eingeliefert. Der 29jährige Pkw-Lenker wurde leicht verletzt ebenfalls ins Kh St.Johann verbracht. Im Einsatz standen neben den Feuerwehren Jochberg und Kitzbühel 3 Rettungsfahrzeuge des RK Kitzbühel, der Einsatzleiter des RK Kitzbühel, ein Notarztfahrzeug und Rettungsfahrzeug aus Mittersill sowie drei Rettungshubschrauber (Heli 1/Christophorus 4/Heli 3).
Während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten musste die B161 zwischen Jochberg und dem Pass Thurn total gesperrt werden.
Die total beschädigten Unfallfahrzeuge wurde vom Abschleppdienst Rass aus St.Johann geborgen.
 
Bericht: FF Jochberg
Fotos: FF Kitzbühel

Zurück