• 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

  • 33. Bezirks-Nassleistungsbewerb in Bichlach am 15.06.2024 - Anmeldeschluss 02.06.2024!

Brand in Hopfgarten

FW-A12-Brand
Alarmierungszeit: 6:02 Uhr
Gestern wurden wir durch Sirene und Pager zu einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Kurz darauf stellte sich heraus dass sich noch Tiere im Stall befanden. Diese konnten, bis auf eines, aus dem Stall gerettet werden. Die Löscharbeiten stellten sich, aufgrund der eisigen Temperaturen, als schwierig heraus. Dank der guten Zusammenarbeit konnte der Brand relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nacht an.

Die FF Hopfgarten bedankt sich bei den Feuerwehren Kelchsau, Itter und Westendorf für die gute Zusammenarbeit und bei allen Helfern und der betroffenen Familie für die gute Versorgung.

Alarmierte Kräfte
FF Hopfgarten (KDO, RLF, TLF, RF, KLF, LAST), FF Kelchsau, FF Itter, FF Westendorf, BFI Bezirk Kitzbühel, Rotes Kreuz, Polizei, gesamt über 150 Mann;

Bericht: FF Hopfgarten
Fotos: zoom-tirol

FW-A12-Brand
Alarmierungszeit: 6:02 Uhr
Gestern wurden wir durch Sirene und Pager zu einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Kurz darauf stellte sich heraus dass sich noch Tiere im Stall befanden. Diese konnten, bis auf eines, aus dem Stall gerettet werden. Die Löscharbeiten stellten sich, aufgrund der eisigen Temperaturen, als schwierig heraus. Dank der guten Zusammenarbeit konnte der Brand relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nacht an.

Die FF Hopfgarten bedankt sich bei den Feuerwehren Kelchsau, Itter und Westendorf für die gute Zusammenarbeit und bei allen Helfern und der betroffenen Familie für die gute Versorgung.

Alarmierte Kräfte
FF Hopfgarten (KDO, RLF, TLF, RF, KLF, LAST), FF Kelchsau, FF Itter, FF Westendorf @feuerwehr_westendorf , BFI Bezirk Kitzbühel @bfvkitz , Rotes Kreuz (@roteskreuzkufstein), Polizei, gesamt über 150 Mann

Zurück