Tel: Mail:bsf.kb@feuerwehr.tirol

Update Unterstützungseinsatz Grenzkontrollen

Update-Unterstuetzungseinsatz-Grenzkontrollen

UNTERSTÜTZUNGSEINSATZ MITTELS GERÄTSCHAFTEN DER FEUERWEHREN BEI DEN GRENZKONTROLLEN AUS ALLEN ABSCHNITTEN


Nach einer einberufenen Lagebesprechung in der BH Kitzbühel mit dem Bezirkshauptmann, Bezirkspolizeikommandanten, Verbindungsoffizier vom Bundesheer, Straßenmeister und Bezirksfeuerwehrinspektor wurden auch noch Stromerzeuger von den Feuerwehren zu den Landesgrenzen Salzburgs nach Mittersill und Leogang entsandt und positioniert.
Die ausgelieferten Gerätschaften werden zur Stromversorgung, zum Beheizen der Container und zum Ausleuchten der Kontrollstelle benötigt.
Von der Feuerwehr Hopfgarten wurde der STROMA 40 kVA (Stromanhänger), Beleuchtungsmaterial samt Zubehör bei der Kontrollstelle in Hochfilzen und von der Feuerwehr Kirchberg der STROMA 80 kVA in Jochberg bereitgestellt.
Das Personal der Militärstreife wurde von den Feuerwehrmitgliedern unterwiesen, welches in späterer Folge für die Bedienung und Betreuung der Gerätschaften zuständig und verantwortlich ist.
Um eine Ausfallsebene bzw. Reserve im Bezirk sicherzustellen, wurde von der Landesfeuerwehrschule Tirol ein STROMA 80 kVA angefordert und von dieser nach Kirchberg transportiert.

„Ich bedanke mich bei allen beteiligten Feuerwehren, welche in den letzten Tagen die Gerätschaften zur Verfügung gestellt haben und beim Aufbau sowie der Unterweisung behilflich waren. Auch wenn wir bei diesen Unterstützungseinsätzen sicherlich von keiner Katastrophe sprechen, wird aber schnell klar, dass unsere Feuerwehren für den KATASTROPHENSCHUTZ bestens ausgestattet sind.

Wenn die Feuerwehr bei gewissen Tätigkeiten als letzte Institution um Unterstützung gebeten wird, dann wissen wir, dass höchste Eile geboten ist und die Unterstützung in allen Belangen funktionieren muss.“

Unsere Stärken: flächendeckend, unbürokratisch, verlässlich und schnell.

 

Bernhard Geisler,
Bezirks-Feuerwehrinspektor

Zurück